Übungen 2011


24.11.2011 Technische Übung

„Schwerer Verkehrsunfall mit zwei eingeklemmten Personen“, eine Einsatzmeldung die jederzeit Realität werden könnte. Darum wurden an diesem Abend die verschiedenen Möglichkeiten, eingeklemmte Personen aus verunfallten Fahrzeugen zu befreien, geübt. Um die Arbeitsweise optimal beurteilen und beobachten zu können, stellten sich dieses mal unser Kommandant und sein Stellvertreter als Opfer zur Verfügung

 


04.08.2011 Übung mit FF Pertisau

Am 4.August war die FF Eben mit 3 Mann bei der Sommerübung der FF Pertisau behilflich.

Übungsannahme war ein Brand oberhalb der Falzthurnalm. Dafür wurde eine Releeleitung mit 2 Tragkraftspritzen aufgebaut. Wasserentnahmestelle war der Faltbehälter der FF Eben, welcher mit Wassergefüllten Surfässern befüllt wurde. Aus dem Faltbehälter wurde mit der TS12 angesaugt.

Im Anschluss wurde das Gerät gereinigt und wieder Einsatzbereit gemacht.

 

Bei der Übung bewies sich wieder einmal die gute Zusammenarbeit zwischen der FF Pertisau und der FF Eben sowie die Kooperation mit den Landwirten. Bei Einsätzen, bei denen große Wassermengen an entlegenen Gebieten benötigt werden, ist ein Pendelbetrieb mit Surfässern äußerst effizient, da Feuerwehrfahrzeuge wie TLF, GTLF am Einsatzort bleiben können, und mehr Wasser (bis zu 16m³/Fahrt) transportiert werden kann.

 


02.04.2011 KAT Übung im hinteren Zillertal

Am 2.April fand im hinteren Zillertal/ Mayrhofen die Katastrophenübung statt. Sie wird alle zwei Jahre vom Bezirksfeuerwehrverband Schwaz organisiert. Alle entsprechenden Einsatzkräfte und Fahrzeuge des KAT Zuges nahmen daran teil.

Bei dieser Übung wurde vor allem die Einsatz/ Übungsleitung gefordert, da es sich um mehrere kleinere Unfälle wie Personenbergungen aus verschiedensten Situation handelte.

Die FF Eben war zusammen mit Kameraden aus dem Abschnitt Achental und dem LF Pertisau dabei. Die Gruppe musste bei der Übung eine Verschüttete Person retten, eine Schachtbergung unter Atemschutz, sowie eine Bergung aus einem Heukran durchführen.

 


17.02.2011 Atemschutzübung mit FF Pertisau

Am 17.Feber fand im Gerätehaus der FF Eben eine interessante und anspruchsvolle Atemschutzübung zusammen mit der FF Pertisau statt.

Insgesamt mussten die Atemschutztrupps drei Stationen abarbeiten.

In der ersten Station galt es, eine vermisste Person aus dem Keller mit der Schleifkorbtrage zu retten. Der Einstieg erfolgte von außen über einen engen Schacht.

In der zweiten Station musste ein Brand, ebenfalls in einem Kellerraum gelöscht werden. Der Angriff erfolgte hier über das Stiegenhaus. Die Schwierigkeit die sich hier stellte war jene, dass ein Mann des Trupps plötzlich bewusstlos wurde und von seinen Truppkameraden unverzüglich gerettet werden musste. Natürlich hatten die beiden Kollegen keine Vorahnung von dem Zwischenfall.

Die Kellerräume wurden mit der neuen Nebelmaschine komplett zugeraucht, verschiedene störende Geräusche wie Sirenenalarme eines Brandmelders, starke Blitzlichter und heimtückische Hindernisse erschwerten das Arbeiten unter Atemschutz natürlich stark.

Bei der dritten Station stand noch das Leiter-steigen auf dem Programm. Dabei musste die DLK vom gesamten Trupp bestiegen werden.

 

In dem Video sind die Höhepunkte der Übung noch einmal zusammengefasst...

[...Link zum Einsatzvideo...]